Mein Freund

„Mein Freund!“ – Ein Buch von Kindern aus Griechenland

Zusammen mit dem Open Cultural Center (OCC) haben wir das Kinderbuch „Amigo mío!“ auf Deutsch übersetzt.

WhatsApp Image 2017-04-20 at 11.54.05

„My friend!“ Viele Freiwillige erinnern sich noch gut an diesen Ausruf, der einem insbesondere von Kindern flüchtender Familien in Griechenland immer wieder zugerufen wurde. „Mein Freund!“ – auch für unsere Aktiven ist das inzwischen ein geflügelter Begriff und immer wieder mit den Erinnerungen an herzerwärmende Momente verbunden.

Aus diesem Grund haben wir zusammen mit dem Open Cultural Center (OCC) das spanische Kinderbuch „Amigo mío!“ – spanisch für „Mein Freund!“ – ins Deutsche übersetzt. Das Buch ist im Original 2016 erschienen und beschreibt anhand von Zeichnungen und Erzählungen mehrerer Kinder aus dem damaligen Camp Cherso die Flucht der Menschen aus ihrer Heimat bis Griechenland.

In „Mein Freund!“ beschreiben mehrere Kinder in vier Kapiteln ihre persönlichen Geschichten in Worten und Zeichnungen. Thematisiert werden das Leben in Syrien vor und während des noch immer andauernden Krieges, ebenso wie die Flucht nach Europa, das Leben in den griechischen Camps sowie die Hoffnungen für die Zukunft.

Die erste deutsche Auflage liegt bei 2000 Büchern und kann ab sofort über die Homepage des OCC für eine Spende von 10 Euro unter folgendem Link bestellt werden: https://openculturalcenter.org/product/mein-freund-german/. Um den Versand der Bücher kümmert sich unser Verein aus Bremen. Mit den eingenommen Geldern unterstützen wir dann die Arbeit des OCC in Griechenland. Mehr zu den Aktivitäten, zu denen Sprach- und Kunstkurse oder ein Fahrradprojekt gehören, erfahrt ihr auf deren Homepage.

SAVE_20190805_104058

Mit Freiwilligen des OCC haben wir in Griechenland bereits mehrfach zusammengearbeitet. Unter anderem haben wir 2017 das Zentrum in Polikastro unterstützt und beim Familientag in Thessaloniki mitgeholfen. Entsprechend freuen wir uns, unsere Freunde in dieser Form zu unterstützen und gleichzeitig ein ausdrucksstarkes Buchprojekt in Deutschland verfügbar zu machen. Dafür planen wir in den kommenden Monaten auch, Buchlesungen bei Veranstaltungen und in Schulen anzubieten und suchen noch Kooperationspartner, um die Bücher anzubieten. Kontakt könnt ihr dafür mit uns per E-Mail an info@signalofsolidarity.de aufnehmen.

20170423_163954

Mein Freund1Zwar sind seit der spanischen Erstauflage von „Mein Freund!“ bereits drei Jahre vergangen, geändert hat sich in Griechenland seitdem allerdings kaum etwas. Nach wie vor müssen Zehntausende in menschenunwürdigen Bedingungen ausharren, weil sich europäische Regierungen nicht ausreichend kümmern. In der Ägäis ebenso wie im zentralen und westlichen Mittelmeer.

In Griechenland ist nach UNHCR-Angaben mehr als jede dritte Ankunft (36,5 Prozent) in diesem Jahr ein Kind gewesen – also minderjährig. Stand 14. Juli wurden 2019 bereits mehr als 21.000 Menschen in Griechenland als Flüchtlinge registriert, die meisten davon kamen auf Lesbos an. Die größten Personengruppen, die die Überfahrt übers Mittelmeer wagen, kommen nach wie vor aus Afghanistan (ca. 4500 Menschen) und Syrien (ca. 2000 Menschen) – beides Länder, in denen Gewalt und Terror an der Tagesordnung stehen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *